Moderne Unternehmen setzen auf Selbstführung – wie sie gelingt

Erschienen am: 2. August 2018

Selbstführung wird in modernen Unternehmen immer wichtiger. Mitarbeiter wollen – und müssen – mehr Verantwortung übernehmen, selbst gestalten, sich selbst organisieren. Das gilt auch für Teams. Aber wie sieht diese Selbstführung in der Praxis aus? Und wie schaffen Unternehmen es, dass Selbstführung nicht beliebig wird und alles ins Chaos abgleitet? Das schildert Michael Mollenhauer im heutigen Blogbeitrag.

Neue Führungskultur, neue Organisation

Die Führungskultur und die Arbeitsorganisation in den Unternehmen verändert sich – drastisch und mit hoher Geschwindigkeit. Die Gründe sind bekannt: Megatrends wie Globalisierung und Digitalisierung fordern die Unternehmen heraus. Sie müssen schneller innovieren und flexibler werden. Die Veränderungen intern umzusetzen ist jedoch für viele, gerade traditionell strukturierte Unternehmen eine ebenso große Herausforderung wie das Agieren in den neuen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Selbstführung, Motivation, Ziele, Karriere

Sich selbst zu motivieren ist das A und O in modernen Unternehmen. (Bild: © JiSign| Fotolia)

Agiles Management fordert Selbstführung

Agiles Management ist auf dem Vormarsch, sowohl was Projektmanagement und Produktentwicklung, als auch was Strategieentwicklung betrifft. Einen klassischen Projektmanager, der die Aufgaben festlegt, koordiniert, verteilt und kontrolliert gibt es hier nicht mehr. Stattdessen befähigt er die Teammitglieder zur Selbstführung. Er fungiert als Coach, Moderator, Impuls- und Ideengeber.

Neue Aufgaben für Führungskräfte

Die Aufgaben der Personalführung wandeln sich damit zusehends. Das spiegelt sich auch in den Qualifikationsanforderungen für Führungskräfte wider: Fachwissen tritt eher in den Hintergrund – dieses bringen ja die Experten in den Entwicklerteams mit. Dafür werden soziale Kompetenzen wichtiger. Führungskräfte müssen mit ihren Mitarbeitern kommunizieren können, ihre Bedürfnisse und Wünsche erkennen und verstehen, ihre Kompetenzen aufspüren und sie bei ihrer Weiterentwicklung unterstützen. Nur Führungskräfte, die diese Sozialkompetenz mitbringen, werden auch langfristig in der Lage sein, gute Mitarbeiter zu binden und zu halten.

Führung durch den Kunden und mit den Kunden

Ebenfalls eng mit dem Vormarsch von Agilität in Unternehmen verknüpft ist die neue Kundenzentrierung. Agiles Management setzt auf den engen Dialog mit dem Kunden, dessen Feedback unmittelbar in den Entwicklungsprozess einfließt. Damit dieser Dialog zu den gewünschten Ergebnissen führt, müssen alle Mitarbeiter im Umgang mit Kunden geschult werden und die notwendigen Erfahrungen sammeln. Schließlich kommuniziert nun nicht mehr nur der Vertrieb direkt mit dem Kunden, sondern auch Entwickler und Projektmanager. In diesem Sinne übernimmt also auch der Kunde Führungsaufgaben. Das hat Auswirkungen auf die Gesamtorganisation eines Unternehmens: Alle Berührungspunkte (Touchpoints) müssen hinsichtlich der Customer Experience optimiert werden.

Netzwerk statt Hierarchie – Selbstführung auf dem Vormarsch

Führungsaufgaben und Kompetenzen werden also nicht mehr zentral und hierarchisch bei einer oder mehreren Spitzen angesiedelt. Vielmehr gilt – wie auch bei den Unternehmensstrukturen – dass sich Netzwerke mit Knotenpunkten entwickeln, an denen die Kompetenzen liegen. Es findet eine Dezentralisierung der Führungskompetenzen statt. Selbstführung von Einzelnen, aber auch von Teams wird damit umso wichtiger. Auch die Selbstführung von Kunden gewinnt an Gewicht. Damit ein Unternehmen trotzdem zielgerichtet agieren und handeln kann, braucht es heute mehr denn je eine gemeinsame Vision, ein Leitbild, mit dem sich sowohl Mitarbeiter als auch Kunden identifizieren. Und das sie bei der Arbeit stets als gemeinsame Zielvorstellung im Hinterkopf behalten. Denn eine gemeinsame Vision ist die beste Anleitung zur Selbstführung.

Der Beitrag wurde verfasst von Michael Mollenhauer, Managing Partner der mmc AG.

Wie ist es um die Agilität in Ihrem Unternehmen bestellt? Machen Sie hier den Check-up Strategieentwicklung als agiler Prozess: http://www.mmc.ag/uber-uns/check-ups/check-up-strategieentwicklung-als-agiler-prozess/!